Diskussion Musikpädagogik 76: Wissenschaftliche Musikpädagogik im Lehramtsstudium Musik

Diskussionen über Entwicklungspläne, Evaluationsprozesse und Modifikationen von Studienplänen sind fixer Bestandteil im Alltag von (Musik-)Universitäten geworden. Oft werden hier Theorie und Praxis als Gegensatzpole betrachtet die es gilt entsprechend auszuloten. So stellt auch für das Fach Musik die Frage nach der Relevanz von wissenschaftlicher Musikpädagogik für Studium und schulische Praxis ein zentrales Problem dar. Ausgehend von einer komprimierten Standortbestimmung der wissenschaftlichen Musikpädagogik werden im Beitrag anhand von allgemeinen Kategorien (Wissensformen, Lernort, handelnde Personen, Bildungsaufgabe) vermeintliche Spannungsfelder zwischen Theorie und Praxis erläutert. Anschließend werden Wege und Beispiele aufgezeigt, welche die Interdependenz von Theorie und Praxis sowie die Bedeutung von musikpädagogischer Forschung und Theoriebildung für das Lehramtsstudium Musik und dem schulischen Musikunterricht erläutern.
Höfer, F. (2017). Wissenschaftliche Musikpädagogik im Lehramtsstudium Musik. Die Bedeutung von wissenschaftsorientierter Reflexion und ihren Relevanzfeldern für die Praxis des Musikunterrichts. Diskussion Musikpädagogik, 75, 38-46.